RESCHKE

.DE

Selbsterkenntnis
Bewusstsein
Freiheit

Begriffswörterbuch

Von GLR | ab ca. 2000

Warum Klarheit der Sprache so wichtig ist

Elementare, auf diesen Webseiten wiederkehrende Begriffe werden nachfolgend kurz erläutert, ggf. auch neu definiert.

Dies ist nötig, weil das Alltagsleben zur Abwehr einer brisanten, direkt durchschlagenden Wirkung darauf angewiesen ist, Schlüsselbegriffe aus dem Bereich Selbsterkenntnis, Meditation und Bewußtheit komplett zu verwischen und zu pervertieren.

Dasselbe gilt aber auch für grundlegende Begriffe wie "Liebe", "Wissen" oder "Politik". Orwell prägte für solche Verdrehungen auch die sinnige Bezeichnung Neusprech.

Um sich im Kontext unseres Themas überhaupt wieder einigermaßen sinnvoll verständigen zu können, ist es nötig, Worte der deutschen Sprache wieder auf ihre eigentliche Bedeutung zurückzuführen, um auch die damit in Verbindung stehende Energie wieder klar ansprechen und vermitteln zu können.

Begriffe

  • Angst —> Angst (NR-Wiki)
  • Aufmerksamkeit —> Aufmerksamkeit (NR-Wiki)
  • Bewußtheit —> Bewußtsein
  • Bewußtsein
    Selbstgewahrwerdung, Selbsterinnerung. Bewußtsein ist eine Form der Dualität, bei der sich ein wahrnehmendes Subjekt in einem wahrgenommenen Objekt spiegelt. Ein bewußter Mensch ist präsent.

    Pseudobewußtsein: Das herkömmliche Denken versteht unter Bewußtsein Meinungen, Ansichten und Einstellungen zu und über sich selbst, wobei in der Regel erst gar nicht weiter davon die Rede ist, wer oder was dieses Ich-Selbst überhaupt sein könnte. Unter einem "selbstbewußten" Menschen wird zumeist ein besonders arrogant auftretendes Individuum verstanden, das zuallerletzt darauf verfallen würde, an seinen eingefahrenen Glaubenssätzen zu zweifeln und sich womöglich selbst näher auf die Spur zu kommen.
    Auch —> Bewußtsein (NR-Wiki)
  • Ego
    Ego und Ich sind dasselbe. "Ego" ist nicht einfach nur der Name für ein besonders eitles oder stolzes Auftreten. Näheres dazu —> Ich
  • Emotionale Pest
    Nach Wilhelm Reich handelt es sich hierbei um das destruktive Verhalten des neurotischen Charakters im zwischenmenschlichen Umgang. Die Körper- und Charakterpanzerung zerstört die emotionale Erlebnisfähigkeit des Menschen. Wenn andere Menschen glückhafte emotionale Erlebnisse haben, z. B. in Form einer sexuellen Umarmung, so dringt eine Ahnung dieses Glücks auch zum Gepanzerten durch. Er empfindet daraufhin starkes Unbehagen, Peinlichkeit und Schuldgefühle. Als Reaktion darauf entsteht der intensive Wunsch, das auslösende Verhalten zu eliminieren, zu verbieten und zu zerstören. Dieser Wunsch, die Emotionale Pest, äußert sich in allen sozialen Organisationen, die das Ziel haben, ihre Verhaltensnormen anderen aufzuzwingen. Das kann natürlich nicht offen erfolgen. Deshalb ist Täuschung und Manipulation ein unverzichtbares Merkmal der Emotionalen Pest. Sie kann nur dadurch überleben, daß sie in ihrem grundsätzlichen Wesen nicht wahrgenommen wird. Zum Zwecke der Kaschierung wird dann oft eine starke Betonung auf Gepflogenheiten der Moral gelegt und deren strikter Vorrang vor allem spontanen Natürlichen gefordert.
  • Falsches Selbstbild
    Vorstellungen von sich selbst, die man von Kindheit an eingeprägt bekommen hat und die zu einer fiktiven Identität geführt haben. Für die allermeisten Menschen wird daraus ein lebenslanges inneres Gefängnis, bewacht vom Verstand, und sie bekommen Todesangst, wenn sie Gefahr laufen, daraus wieder aufzuwachen.
    Siehe auch —> Ego, —> Ich, —> Falsches Selbstbild (NR-Wiki)
  • Faschismus
    Unfreie Staats- und Gesellschaftsform, bei der der Mensch als gehorsam funktionierendes, durch und durch konditioniertes Rädchen im Getriebe fremder, zentralistischer Interessen zu leben hat. Die moderne Massenzivilisation tendiert durch die perfektionierte Unterhaltungsindustrie, die Gehirnwäsche der Massenmedien und der Pseudopolitik sowie durch die Herrschaft des Falschgeldsystems zum Faschismus.
  • Freiheit —> Freiheit (NR-Wiki)
  • Gehirnwäsche
    Leider werden Gehirne bei der Gehirnwäsche nicht von überflüssigem Ballast gereinigt, sondern der Begriff steht für tiefgreifende Konditionierung, bei der das Individuum zum Automaten geprägt wird, der im Sinne der pseudopolitischen und pseudoreligiösen Interessenkreise zu reagieren hat und möglichst nicht auf unerwünschte Gedanken kommen soll. Die entscheidenden Instanzen hierfür sind die Erziehungseinrichtungen des Staates sowie die heutigen Massenmedien. Wo früher direkter Zwang und Terror herrschten, gibt es in der modernen technisierten Kultur weitaus elegantere Mittel, um die Masse in den erwünschtenZustand des Wachschlafs zu locken.
  • Geld
    Neben Sexualität das zweite Haupt-Tabu unserer Zeit. Aufgrund eines ausgeklügelten Trickmechanismus hinter unserem heutigen Papiergeldsystem wird per Verschuldung ungedecktes "Geld aus dem Nichts" geschaffen und die gesamte Zivilisation damit in eine unaufhaltsame Todesspirale gezogen, während sich die Architekten dieses Falschgeldsystems in unvorstellbaren Dimensionen bereichern. Alle heutigen Politiker und alle in Parlamenten sitzenden Parteien sind Marionetten dieser Kreise, da sämtliche Instanzen der Gesellschaft (Parlamente, EU-Kommission, Medien, Bildungseinrichtungen etc.) nur noch auf der Grundlage des Falschgeld- und Verschuldungskonstrukts wirtschaften und funktionieren.
    Aufgrund dieser Umstände sind heutige Alltagsmenschen durchweg gehirngewaschene Sklaven, die tiefgreifend konditioniert und durch Unterhaltungsangebote der Medien und der Unterhaltungsindustrie hypnotisiert worden sind, damit sie ihrer wahren Lage nicht gewahr werden.
    Auch —> Falschgeldsystem (Wertperspektive.de)
  • Glaube
    Zustand der Selbstsuggestion, bei dem Vorstellungen an die Stelle der Wahrheit bzw. Wirklichkeit treten. Wird nach herkömmlichem Verständnis als besonders anerkennens- und erstrebenswert angesehen. (Siehe auch: Wissen)
    Auch —> Glauben (NR-Wiki)
  • Ich
    Selbstvorstellung des Menschen als vom Ganzen getrennte Wesenheit. Diese Vorstellung hält diejenigen, die an ihr leiden, in einer künstlichen Kapsel der Einbildung gefangen. Es wird dann folgerichtig von einer "Innen-" und einer "Außenwelt" gesprochen.
    Wichtigste Auswirkung dieses Konzeptes ist die Blockierung der Lebenskraft.
    Religion bedeutet im ursprünglichen Wortsinn, das innere Gefängnis wieder durch Rückbindung an die Einheit (re-ligio) zu verlassen — Pseudoreligion hingegen ersetzt diesen Vorgang durch ein geistiges und moralisches Regelwerk aus Dogmen und Konzepten, die eine solche Befreiung nur versprechen, aber unfähig sind, ihr Versprechen einzulösen. Stattdessen wird der Mensch zum Sklaven solcher Ideologien degradiert.
    Auch —> Ich (NR-Wiki)
  • Identifizierung
    Außenfixierung der Aufmerksamkeit bei gleichzeitiger Selbstvergessenheit, wodurch Wachschlaf eintritt.
    Näheres —> Identifizierung (NR-Wiki)
  • Innerer Dialog
    Das pausenlose innere Mit-sich-selbst-Sprechen, mittels dessen der Verstand den Menschen im Wachschlaf hält. Stoppt der Innere Dialog, so kommt beim Durchschnittsmenschen sofort Todesangst auf, weil er den Zusammenbruch seiner illusionären Wirklichkeit mit dem physischen Tod verwechselt — d.h. der Verstand suggeriert ihm, seine illusionäre Wirklichkeit sei die einzig mögliche Wirklichkeit.
    Auch —> Innerer Dialog (NR-Wiki)
  • Kindererziehung
    In gepanzerten Gesellschaften werden Kinder auf eine lieblose, lebensfeindliche Weise behandelt. Es mangelt ihnen an Zuwendung, und die Befriedigung ihrer natürlichen Bedürfnisse wird ihnen verwehrt. Daher reproduziert sich die Panzerung auch in ihnen, so daß sie später mit ihren eigenen Kindern ebenfalls wieder so umgehen. Die einzige Chance, diesen Teufelskreis aufzubrechen, liegt in der Überwindung der von der Panzerung aufrechterhaltenen Kontakt- und Lieblosigkeit.
  • Konditionierung
    Prägung durch Erziehung, Schulung und Gehirnwäsche. Konditionierung drückt sich in unbewußten Denk-, Fühl- und Verhaltensweisen aus, als automatischer Reflex, nicht als bewußte Handlung. Der konditionierte Mensch ist Zweck und Ziel faschistischer, gleichgeschalteter Gesellschaften.
    —> Konditionierung (NR-Wiki)
  • Lebenskraft —> Lebenskraft (NR-Wiki)
  • Liebe
    Das, was ist, nicht das, was sein "sollte". Liebe kann erst erfahren werden, wenn Lebenskraft vollständig in Fluß gekommen ist. Das geschieht, wenn die Selbst-Vorstellung, ein vom Ganzen getrenntes Wesen zu sein, losgelassen wird.

    Pseudoliebe: Erfüllung der eigenen Erwartungen und Wünsche. Das heutige Christentum glorifiziert eine Form der Pseudoliebe, bei der es in erster Linie um andere geht und Selbstliebe eher diskreditiert wird.
  • Literatur
    Früher wurden Texte und Schriften verbreitet, um Menschen dabei zu helfen, sich selbst wiederzufinden und die von restriktiven Kulturen ausgeübte Gehirnwäsche zu demaskieren.

    Pseudoliteratur: Heute dient der Großteil der veröffentlichten Texte der Unterhaltung und somit der Aufrechterhaltung des allgemeinen Bewußtseinsschlafs.
  • Macht
    Macht ist der Wunsch, die eigene Umwelt zu kontrollieren, und dieser Wunsch setzt die Vorstellung eines individuell Handelnden voraus. Diese basiert wiederum auf der Vorstellung eines vom Ganzen getrennten Individuums (= Ich). Solche Vorstellungen sind allesamt falsch. Deshalb gibt es auch keine Instanz, die Macht hätte, in Kontrast zu anderen Instanzen, die weniger oder keine Macht hätten.
    —> Macht (NR-Wiki)
  • Massenmedien
    Heute wichtigstes, weil auch ohne ausdrücklichen Zwang äußerst wirksames Instrument der Gehirnwäsche zugunsten maßgeblicher Interessenkreise aus Oberschicht (—> Geld) und Pseudoreligion. Da die Massenmedien ein gepanzertes Menschenbild bevorzugen und die vorherrschende Zwangsmoral propagieren, tendieren sie zur Verbreitung der Emotionalen Pest.
    Anfällig für Massenmedien und deren Unterhaltungsangebote sind hauptsächlich diejenigen Menschen, deren natürliche Lebensenergie gestaut und unterdrückt ist.
  • Meditation —> Meditation (NR-Wiki)
  • Mensch
    Tiergattung, die mit der Fähigkeit zu komplexer mentaler Abstraktion begabt ist. Diese Fähigkeit führt aber in der Regel zu einer Selbsttäuschung durch Heranbildung einer künstlichen und hypertrophen Selbstvorstellung (Ich, Ego oder Selbstbild), die sich von der Wirklichkeit immer mehr entfernt und den Menschen bereits im Verlaufe der Kindererziehung in eine Kapsel neurotischer Konzepte und Projektionen einschließt (siehe Panzerung). Soziale Gemeinschaften herkömmlicher Art bestärken diese Selbsttäuschung und pflegen und fördern sie auf die verschiedensten Weisen. Je beklagenswerter der Zustand der Selbsttäuschung beim Menschen ist, umso mehr fühlt er sich anderen Lebewesen überlegen und dünkt sich, Herrscher der Natur und des Weltalls zu sein. Dies führt vermehrt dazu, daß er seine natürliche Umgebung nach und nach zerstört und vergiftet.
  • Moral
    Verhaltensrichtlinien, die innerhalb einer menschlichen Gemeinschaft oder Gesellschaft als verbindlich betrachtet und den einzelnen Mitgliedern durch positive Gratifikation oder negative Sanktionierung einzuimpfen versucht werden. Die Moral steht zumeist unter dem Einfluß der jeweils herrschenden Pseudoreligion. Zentrale moralische Richtlinien betreffen insbesondere die Sexualität, sowie davon ausgehend weitere zwischenmenschliche Umgangsformen. Moralbefürworter unterstellen stets, daß sich der Mensch ohne Moralkonditionierung zu einem grausamen und gewissenlosen Ungeheuer zurückbilden würde. Von der unbestreitbaren Tatsache, daß die Menschheit in den letzten Jahrhunderten durch Zivilisierung keineswegs gewaltfreier, sondern sogar zunehmend grausamer und naturschädigender geworden ist, wird dabei konsequent abgelenkt.
    Auch —> Moral (NR-Wiki)
  • Natur
    Sämtliche, ursprünglich ohne Einwirkung der menschlichen Zivilisation gegebenen, Erscheinungsformen des Daseins und der Lebenskraft. Einerseits ist der Mensch selbst Natur, andererseits hat er sich durch seine Vorstellung, als separates Ich davon getrennt zu sein und durch die Ich-Instanz kontrollierend auf seine Umwelt einwirken zu können, sowie durch hypertrophe mentale Auswüchse dieser Vorstellung (= Verstand) eine eigene Scheinwirklichkeit etabliert, unter der er zunehmend leidet.
  • Panzerung
    Wilhelm Reich entdeckte, daß zu einer Körperpanzerung, bei der das Strömen der Lebenskraft im Körper durch muskuläre und bindegewebige Verspannungen blockiert ist, stets ein Charakterpanzer korrespondiert, der durch ebenso starre Rollen- und Reaktionsmuster gekennzeichnet ist. Durch die Blockierung wird im Laufe der Konditionierung zum Erwachsenen die Empfindungsfähigkeit des Organismus herabgesetzt, bis schließlich eine Selbstidentifikation mit der Panzerung (dem Nichtfühlenwollen) gegenüber dem Fluß der Lebenskraft stattfindet. Am Ende führt der Panzerungsprozeß zur Spaltung zwischen Liebe und Sexualität.
  • Persönlichkeit
    Die "Maske" des Ichs bzw. falschen Selbstbilds.
    Auch —> Persönlichkeit (NR-Wiki)
  • Philosoph
    Intellektueller Spezialist, der die Ganzheit seines Seins durch hypertrophe Geistestätigkeit verloren hat. Vor allem im Westen werden Philosophen hofiert und fälschlich als "Weise" eingestuft, basierend auf der Tradition der klassischen griechischen Kultur, bei der das Ich des Menschen, also seine Selbstvorstellung als eigenständig handelndes und denkendes Wesen, das dem Ganzen souverän gegenübersteht, besonders kultiviert worden war.
  • Politik
    Politik bedeutet, die volle Verantwortlichkeit für den eigenen Lebensbereich zu übernehmen bzw. sich dieser bewußt zu werden.

    Pseudopolitik: Im herkömmlichen Sprachgebrauch wird das genaue Gegenteil darunter verstanden, nämlich das Absehen von der Eigenverantwortung und das Projizieren der im eigenen Lebensbereich ungeklärten Fragen nach außen, auf andere. Auf diese Weise ist Politik zu einem schmutzigen Geschäft und einem Gemenge aus Haß, Aggression, Intrige und Verlogenheit geworden, zu einem Parkett, auf dem sich gerade die rücksichtslosesten und gewissenlosesten Figuren tummeln.
  • Präsenz
    Präsenz bedeutet, im Hier und Jetzt bewußt anwesend zu sein und das auch zu wissen, also sich dessen auch im selben Moment gewahr zu sein. Es ist ein Gefühl von „Ich-Bin“ — also etwas ist da, das hier und jetzt seine eigene Existenz fühlt.
    Der Alltagsmensch ist zumeist nicht präsent, sondern lebt im Wachschlaf und im totalen Schlaf.
  • Psychologie
    Versuch der westlichen Kultur, die durch degenerierte Fehlformen diskreditierte Religion durch einen rationalen wissenschaftlichen Ansatz wiederzubeleben und damit neurotisierten, selbstentfremdeten Menschen praktische Hilfe zuteil werden zu lassen.
  • Puffer
    Verdrängungsmechanismus, der automatisch und unbewußt beim Gewahrwerden von Widersprüchen innerhalb des Ichs einrastet.
    Auch —> Puffer (NR-Wiki)
  • Reichtum
    Nach herkömmlichem Sprachgebrauch: Gier, Habsucht, Besitz und Kontrolle. Wirklicher Reichtum ist das Loslassen von neurotischen Besitz- und Kontrollwünschen (die reflexartig aus der falschen Selbstvorstellung eines vom Ganzen getrennten Wesens entstehen); stattdessen wird die Verbindung zur Ganzheit des Seins erkannt, und daß diese in Wirklichkeit niemals verlorengegangen ist.
  • Religion
    Religion bedeutet die Aufhebung der vom falschen Selbstbild (Ich) verursachten Trennung zwischen sich selbst und der Ganzheit des Seins, also die Rückverbindung (religio) zur Einheit.

    Pseudoreligion: Im herkömmlichen Sprachgebrauch ist Religion zu einem Hort falscher Vorurteile und Vorstellungen geworden, etwa, Religion sei Glaube an etwas, das es nicht gibt, z.B. Gott, Wunder, den Teufel, den Weihnachtsmann oder das Christkind.
    Der latente innere Zweifel an diesen Vorstellungen führt notwendigerweise zu einer Angstspannung, die wiederum Dogmatismus, Fanatismus und Intoleranz verursacht. Der vorhandene Spannungsstau tendiert ständig dazu, sich im Haß auf Andersgläubige zu entladen, da auch hier (genau wie beim falschen Politikverständnis) die eigene Unklarheit nach außen projiziert wird. Hinzu kommen menschenverachtende Dogmen wie das von der Ursünde des Menschen, von der Lasterhaftigkeit und Verwerflichkeit alles Fleischlichen und Sinnlichen, die zu einer permanenten sexuellen Unterdrückung führen und damit den Stau der natürlichen Lebenskraft weiter eskalieren lassen. Die bekanntesten Pseudoreligionen sind die sogenannten "Weltreligionen" Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus und Judentum, sowie neuere Kulte und Sekten. Pseudoreligionen sind leicht daran zu erkennen, daß sie moralisches Verhalten anstelle von Selbsterkenntnis und Selbstakzeptanz verlangen.
    Auch —> Neue Religion Wiki
  • Schamane
    Mensch, der aus seinem natürlichen Sein heraus lebt und fühlt. Er läßt sich sein Gewissen nicht von anderen vernebeln, abhandeln oder abkaufen, sondern richtet sich stets nach seiner inneren Stimme, der Stimme des Herzens. Da sich die überwältigende Majorität der heutigen Menschen der gängigen Hypnose und Selbsthypnose unterworfen hat, stellen Schamanen in unserer Gesellschaft eine absolute Ausnahme dar und werden üblicherweise sofort ausgegrenzt (durch Verlachen, Totschweigen, in restriktiveren Kulturen auch durch Verfolgung und Bestrafung). Entsprechend den verdrehten Wünschen und Bedürfnissen einer an Unterhaltung und Konsum orientierten Gesellschaft gibt es die dazu passende Form des Zirkusschamanen, der sich als vorgeblicher Wahrsager oder Wunderheiler oder einfach nur als spiritueller Unterhaltungskünstler betätigt.
  • Schuld
    Jedes natürliche Wesen wird schuldfrei geboren. Den in Deutschland geborenen und lebenden jungen Menschen werden nun drei Arten von Schuld einsuggeriert: 1. Schulddenken des Christentums ("Erbsünde"), 2. Schuldgeld des Falschgeldsystems (ungedecktes Geld = Schuld), 3. Generationenschuld per Nazis und 2. Weltkrieg
    Auch —> Schuld (NR-Wiki)
  • Selbsterkenntnis —> Selbsterkenntnis (NR-Wiki)
  • Sexualität, auch: Sex, Erotik, Lust, körperliche Liebe
    Natürliche Ausdrucksform der Lebenskraft. Die restriktiven Moralzwänge der Pseudoreligionen richten sich vor allem gegen freien und selbstbestimmten Ausdruck der Sexualität und versuchen die Kontakte zwischen Menschen nach festen Verhaltensschablonen (sogenannten "Beziehungen") zu reglementieren. Ein weiterer Einfluß wird durch das Streben nach Macht und Kontrolle ausgeübt, das andere Menschen als besitzbare Gegenstände zu behandeln versucht.
    Auch —> Sexualität (NR-Wiki)
  • Spiritualität
    Nach herkömmlichem Verständnis bezeichnet dieser Begriff einen "inneren" Bereich und ein auf diesen bezogenes Denken oder Fühlen, im Gegensatz zu dem "äußeren" Bereich des gewöhnlichen gesellschaftlichen Lebens. Die Tätigkeit des "spirituellen" Menschen bezieht sich dann auf ersteres, während er sich von zweiterem zurückzieht. Dieses Verständnis ist beschränkt und wenig hilfreich. Manchmal ist es auch ein Indiz für Dünkel ("spirituelles Ego"). Ein Mensch, der umfassende Bewußtheit anstrebt, kann Aufteilungen in "innen" und "außen", Handeln oder Nicht-Handeln nicht vollziehen bzw. als notwendig rechtfertigen.
    Siehe hierzu auch —> Religion — fraglich ist, inwieweit der eine Begriff dann zutreffender als der andere sein soll.
  • Unterhaltung, auch: Ablenkung, Zerstreuung
    Da die Selbstvorstellung des Menschen als vom Ganzen getrenntes Ich eine künstliche Fiktion ist, muß sie, um fortdauern zu können, ständig neu aufgebaut werden. Wird dieser Vorgang zeitweilig unterbrochen, so bricht sie in sich zusammen. Dies löst beim herkömmlich konditionierten Menschen akute Angst- und Panikzustände aus. Zur Aufrechterhaltung der Selbsthypnose hat die moderne Zivilisation das Mittel der "Unterhaltung" bis zur Perfektion entwickelt. Hier wird das menschliche Gehirn einem dauernden Strom von Reizen ausgesetzt, der verhindern soll, daß eine Unterbrechung der Selbst- bzw. Ichvorstellung stattfindet.
  • Verstand
    Geistig-mentaler Mechanismus, der das Erleben der direkten Wirklichkeit durch Bezugnahme auf im Gehirn abgespeicherte Informationen zu ersetzen versucht.
    Auch —> Verstand (NR-Wiki).
  • Wachschlaf
    Der unbewußte Zustand, in dem sich der Durchschnittsmensch befindet und in den ihn sein Verstand durch den Inneren Dialog und durch Identifizierung festbannt.
    Die Gesellschaft unterstützt durch Berieselung durch die Massenmedien die permanente Aufrechterhaltung dieses Zustands.
    Auch —> Wachschlaf (NR-Wiki)
  • Wahrheit
    Um zu verhindern, daß jeder Mensch sich gewahr wird, daß er selbst legitimer Repräsentant der Wahrheit ist, wird ihm eingeredet — und glaubt er dann selbst bzw. versucht es auch anderen einzureden —, daß es "die" Wahrheit gar nicht gebe, sondern nur "viele verschiedene Wahrheiten", oder daß Wahrheit immer "etwas Relatives" sei, von dem man nie genau wissen könne, um was es sich handele.
  • Wahrnehmung —> Wahrnehmung (NR-Wiki)
  • Welt
    Im Bewußtsein erscheint die Welt als Gesamtheit der Wahrnehmung, einschließlich des eigenen Körpers mit seinen Gedanken, Gefühlen und Empfindungen sowie aller anderen Körper. Deshalb ist die Vorstellung, als Teil einer solchen Manifestation auf die anderen Teile einwirken zu können, absurd. Es gibt hier keinen isolierten Handelnden, sondern alles, was sich vollzieht, sind Wandlungen der Erscheinungsform selbst.
  • Weltbild —> Weltbild (NR-Wiki)
  • Wille
    Wille ist das Wirken der Lebenskraft innerhalb der Ausdrucksform der Erscheinungswelt.
    Auch —> Wille (NR-Wiki)
  • Wirklichkeit
    "Das, was ist", wenn der Illusionsmechanismus des Verstandes endet. Die Wirklichkeit hat einen aktiven (Lebenskraft) und einen passiven Aspekt (Wahrnehmung).
    Auch —> Wirklichkeit (NR-Wiki)
  • Wissen
    Ursprünglich umfaßte Wissen nicht nur theoretische, sondern auch praktische Kenntnis, also die Fähigkeit zur Lösung von konkreten Aufgabenstellungen (auch: Kompetenz). Durch Zunahme einer rein intellektuellen Weltaneignung (mentale Abstraktion) ist die praktische Seite immer mehr vernachlässigt worden, so daß an heutigen Ausbildungseinrichtungen vorwiegend totes Faktenwissen, also Information, vermittelt wird.
    Echtes Wissen, also Wissen durch Erfahrung und direkte eigene Verifikation, steht im Gegensatz zum Glauben, das auf nichtverifizierten Annahmen und Vorstellungen beruht.
    Auch —> Wissen (NR-Wiki)

GLR ▶ https://www.reschke.de
Twitter ▶ https://twitter.com/GLReschke
GAB ▶ https://gab.ai/GLReschke
Steemit ▶ https://steemit.com/@glreschke
DTube ▶ https://dtube.video/#!/c/glreschke
YouTube WP ▶ https://www.youtube.com/wertperspektive
YouTube KDF ▶ https://www.youtube.com/ReinesSein
YouTube DAS ▶ https://www.youtube.com/c/DieandereSeite
BitChute ▶ https://www.bitchute.com/channel/glr/
DM WP ▶ http://www.dailymotion.com/wertperspektive/
DM KDF ▶ http://www.dailymotion.com/kraft-der-freiheit/
Selbsterkenntnis Wiki ▶ https://www.selbsterkenntnis-wiki.de
Tantra Wiki ▶ https://www.reschke.de/wiki
Uhren-Wiki ▶ https://www.uhren-wiki.net
Watch Wiki ▶ https://www.watch-wiki.net
Zeitgefühl ▶ https://www.zeitgefuehl.de

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2017 Gerd-Lothar Reschke | Impressum