Laufen

Lauf-Blog und -Videos
von GLR

  • Start
  • Blog
  • Videos
  • reschke.de
  • Natürliches Laufen

    Infos und Videos über Natürliches Laufen

    Von GLR | ab 7.3.2017

    Mein Lauf-Blog

    3-4.2018 | 5-9.2018 | 10.2018-2019

    Einführungsvideo

    Natürliches Laufen - Kleines Einführungsvideo

    Zur Einstimmung

    Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.

    Friedrich von Schiller,
    Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen (1795), 15. Brief

    Gute Einführungen in Laufstil

    Grundmerkmale des natürlichen Laufens:


    Gut verständliche, anschauliche Einführung in die wichtigsten Elemente des natürlichen Laufens:

    Ich habe festgestellt, daß einige Merkpunkte, die man sich leicht einprägen und beim Laufen dann direkt überprüfen kann, der beste Weg sind, um einen falschen Laufstil zu einem richtigen umzuwandeln. Hilfreich fand ich v.a. folgende Darstellungen:

    Wissenschaftlich

    Laufstile: anhand von Beispielen und Videoaufnahmen demonstriert.

    Born To Run Coach Eric Orton: Run Drills and Technique

    Übungen

    Eine Sammlung hilfreicher Übungen, die man z.T. auch zuhause im Zimmer machen kann. Die Bilder sollten selbsterklärend sein. Verweislink via Maus über dem Bild.

    Remember, there’s a certain part of tightness in muscles that is required to be fast and powerful, to have strength. The classic analogy is a rubber band. If you stretch a rubber band too far, it loses its elasticity and becomes useless. We want the rubber band taut and snappy. It’s the same with how we want our muscles. They store energy and act as springs to release energy. That’s power and speed. That’s healthy.

    Once and for all, we need to stop thinking of strength in terms of how much we can lift, how hard we can work, how quickly we can get through this circuit, or working so hard we lose form. Instead, we need to focus on equilibrium by activating dormant muscles, and creating neuromuscular pathways to help fire more muscles. Stop thinking that a strong core is an end in and of itself. Instead, think about how we activate our core during movement and running. The same can be said of our feet, calves, hamstrings, quads, and arms.


    Denke daran, ein gewisser Teil der Spannung in den Muskeln ist nötig, um schnell und stark zu sein, um Kraft zu haben. Die klassische Analogie ist ein Gummiband. Wenn du ein Gummiband zu weit dehnst, verliert es seine Elastizität und wird nutzlos. Wir wollen das Gummiband straff und zurückschnappend machen. So wollen wir auch unsere Muskeln haben. Sie speichern Energie und fungieren als Federn, um Energie freizusetzen. Das ist Kraft und Geschwindigkeit. Das ist gesund.

    Ein für allemal müssen wir aufhören, in der Art an Kraft zu denken, wie viel wir heben können, wie hart wir arbeiten können, wie schnell wir durch diesen Trainingsparcour kommen können oder so hart arbeiten, daß wir Form verlieren. Stattdessen müssen wir uns auf das Gleichgewicht konzentrieren, indem wir ruhende Muskeln aktivieren und neuromuskuläre Wege schaffen, um mehr Muskeln zu aktivieren. Hör auf zu denken, daß ein starker Kern ein Selbstzweck ist. Denke stattdessen darüber nach, wie wir unseren Kern bei Bewegung und Laufen aktivieren. Das Gleiche gilt für unsere Füße, Waden, Beinbeuger, Quadrizeps und Arme.

    Eric Orton: A New Idea for Run Strength

    Vier Übungen

    Für Neulinge

    Christopher McDougall: Sind wir zum Laufen geboren?

    Ein Blick zurück in die Menschheitsgeschichte.

    Entzauberung des Mythos vom innovativen Spezial-Laufschuh

    Resultat: Mehr Verletzungen statt weniger.

    Lesetips

    Links

    Startseite
    Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke  | Impressum | Datenschutz